Die KanzleiDie AnwälteAktuelle UrteileServiceKontakt
StartImpressum
Aktuelle Urteile


Allgemeines Zivilrecht
Anwaltsgebühren
Anwaltsgebühren/ Kostenrecht
Anwaltsrecht
Arbeitsrecht
Bank und Kreditwesen
Bank- und Kreditwesen
Bußgeldverfahren
Ehe/Familie.
Ehe/Familie/Scheidung
Gewerblicher Rechtsschutz
Grundbesitz
Insolvenz
Kaufvertragsrecht
Miete/Nutzung
Miete/Nutzungen
Mietrecht
Reisevertragsrecht
Scheidungsfolgen
sonstige Vertragsformen
Sonstige Vertragsvormen
Sozialrecht
Sozialversicherungsrecht
Steuerstrafrecht
Strafrecht
Strafsachen
Strafsachen/Ordnungswidrigkeiten
Strafsachen/Ordnungs-widrigkeiten
Strafverfahren
Strafverfahren/Strafvollstreckung
Strafverfahren/Strafvollstreckung/Strafvollzug
Strafverfahren/-vollzug
Strafverfaren/Strafvollstreckung
Strafverhfahren
Strafvollstreckung
Straßenverkehrsrecht
Straßenverkersrecht
Verfassungsrecht
Verfassungsrecht/Verwaltungsrecht
Versicherungsvertragsrecht
Versicherungs-vertragsrecht
Wirtschaftsrecht
Zivilprozess
Zivilprozessrecht
Zivilrecht
Zwangsvollstreckung
Zwangsvollstreckung/Insolvenz


18.03.2015
Verbraucherdarlehen: Anspruchsverjährung der Rückzahlung einer Bearbeitungsgebühr

(AG Bonn,Urt.v.20.3.2014-111 C4/14) Die Verjährung eines bereicherungsrechtlichen Anspruchs auf Rückzahlung einer Bearbeitungsgebühr für einen Verbraucherdarlehensvertrag beginnt mit Ablauf des Jahres,in dem das Darlehen ausgezahlt wurde. Die teilweise divergierende Rechtsprechung hinsichtlich der Rückzahlungsansprüche für solche Bearbeitungsgebühren rechtfertigt die Annahme eines späteren Beginns der Verjährung nicht. Bis Ende des Jahres 2008 bestand keine unsichere, zweifelhafte Rechtslage. Hinweis:Eine andere Betrachtungsweise würde nach Ansicht des Gerichts den Sinn und Zweck der Verjährungsvorschriften gänzlich konterkarieren. Denn faktisch ließe sich der Beginn der Verjährungsvorschriften dann fast nie klar definieren. Dies widerspräche klar dem gesetzgeberischen Zweck und dem Ziel der Verjährungsvorschriften. ZAP EN-Nr. 752/2014